Gästebuch

13: E-Mail
21.06.2017, 20:29 Uhr
 
Das Museum muss man gesehen haben! Es strahlt eine warmherzige, gemütliche Atmosphäre aus, ist sehr liebevoll gestaltet und dabei äußerst informativ. Man braucht Zeit, um alles erfassen zu können. Das Leben der arbeitenden Menschen im blauen Ländchen in vergangener Zeit wird lebendig und vorstellbar durch die unendlich vielen zusammengetragenen Werkzeuge, Möbel, Gegenstände ..., mit denen dann in nachgebauten handwerklichen, ländlichen, häuslichen Szenerien das Leben früher dargestellt ist. Ich komme nicht aus der Region, bin aber öfters in Nastätten und schaue immer mal wieder ins Museum hinein. Man kann dort die Seele baumeln lassen.
 
12: E-Mail
02.06.2017, 23:02 Uhr
 
Das Museum für das Blaue Ländchen bietet in vielen Bereichen die ländliche Kultur des 19. und des 20. Jahrhunderts. Man fühlt sich wie daheim in allen schönen und auch schwierigeren Lebenslagen. Man denkt nach und begreift den Reichtum des regionalen Erbes einer hart arbeitenden Bevölkerung. Besonders anzuerkennen sind die Sonderausstellungen, von denen man keine versäumen sollte! Weiter so!!!
 
11: Sabine Schlöbe
27.01.2016, 18:59 Uhr
 
Ich habe ein liebevolles und sehr umfangreiches Museum gesehen.
Dadurch war mir die Vergangenheit wieder so nah.
Das Museum muß man weiter empfehlen.
Ich wünsche dem Museum viele Besucher.
 
10: E-Mail
09.07.2014, 17:08 Uhr
 
Selten so ein schönes und vorallem umfangreiches Heimatmuseum
gesehen.
 
9: E-Mail
01.06.2014, 17:38 Uhr
 
Die Präsentation der Thorarolle am 1. Juni 2014 war für das Museum, die Stadt und das gesamte Umland ein sehr feierlicher, aber auch ergreifender Moment.
 
8: E-Mail
10.11.2013, 19:02 Uhr
 
Gestern Abend schön war es ~ alles so liebevoll hergerichtet und Erinnerungen kamen auf.

Freue mich auf die nächste Museumsnacht

Kann einen Besuch empfehlen
 
7: E-Mail
28.12.2012, 09:59 Uhr
 
ich mag sehr das museum.
echt cool
 
6: E-Mail
14.12.2012, 20:41 Uhr
 
Hallo, an alle, die Kleinbahninteresiert sind wir suchen Unterstützung !!!

Schaut doch mal herein villeicht interessiert euch,das hier...

http://ig-nassauische-kleinbahn.npage.de/

mfg. M.Lappas
 
5: E-Mail
19.11.2012, 15:22 Uhr
 
Nach einer Teilnahme an der Museumsnacht im Museum möchte es nicht versäumen mich im Nachhinein für die Einladung und Gastfreundschaft zu bedanken. Es hat mir ausgezeichnet dort gefallen und ich war zum ersten Mal im Museum und bin davon begeistert. Ich habe schon viele ähnliche Museen und Heimatstuben gesehen, komme ich doch selbst aus der aktiven Heimatvereinsarbeit. Das Museum in Nastätten ist auch ohne die durchaus sehr belebte und turbulente Museumsnacht durch sich alleine schon belebt, umfassend informativ und detailreich ohne überhäuft zu wirken. Leider konnte ich mir am Veranstaltungstag in der Museumsnacht alles nur im Schnelldurchgang anschauen, werde mir aber die Zeit nehmen, wenn ich wieder in der Nähe bin, es noch einmal in Ruhe zu tun. Ein Bescuh lohnt sich auf jeden Fall.

Nochmal herzlichen Dank den Museumsleuten für alles und weiterhin alles Gute und viele, viele Besucher, für die es sich dann auch lohnen wird.

Weiterhin viel Erfolg!
 
4: E-Mail
02.11.2012, 21:18 Uhr
 
Hallo Ihr lieben Leute im blauen Ländchen! Ich habe letzte Woche mit meiner Enkelin Marlene ihre andere Oma in Nastätten besucht. Wir waren auch in diesem schönen Heimatmuseum. Es hat einen besonderen Eindruck bei mir hinterlassen. Alles ist mit viel Liebe gemacht. Alles Gute für Euch
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.